svl-logo-klein.png
  • ATS 170812 192928
  • ATS 170813 103856 Pano
  • ATS 170818 181708 Pano
  • IMG 6474 pano810
  • IMG 6477 pano810
  • IMG 6478 pano810

ATS-Tour 2016 – Ein Rückblick

…….. unter Gämsen

SVL Kirchheim auf Wandertour im Lechtal auf die Hanauer Hütte

Am Freitagnachmittag, den 17.09.2016 fuhren 9 wackere Wanderkandidaten unter der Leitung von Tourenguide Dr. Johannes Herrmann mit dem SVL-Bussle ins Lechtal nach Boden. Trockenen Fußes erreichte die Truppe gerade noch rechtzeitig zum Abendessen die Hanauer Hütte auf einer Höhe von 1922m.

Nach einer etwas deprimierenden Regennacht, Nebel und Nieselregen am nächsten Morgen packten die Teilnehmer Ihre wasserdichte Kleidung aus und dann ging es los zur Umrundung der Dremelspitze. Kaum waren die ersten Höhenmeter erklommen, zeigte sich bereits ein Rudel von 20 unerschrockenen Gämsen, denen der Regen wohl nichts ausmachte. Danach ging es später durch Geröllfelder kühn hinauf auf die östliche Dremelscharte (2470m) und wieder hinunter zum Steinsee, wo sich kurzzeitig tatsächlich die Sonne zeigte. Danach ging es wieder zurück über die westliche Dremelscharte, wie die Östliche, steil und seilversichert hoch auf 2434m und danach bei etwas aufklarendem Himmel wieder zurück zur Hanauer Hütte.

Die darauffolgenden Kaiserschmarren und andere Köstlichkeiten brachten wieder Leben in die Gliedmaßen.
Der Sonntag zeigte sich etwas freundlicher ohne Regen, jedoch nebelverhangen, was die SVL-Mannschaft nicht abhielt zur Kogelseespitze (2647m) aufzusteigen. Nach einer Stunde in herrlicher Umgebung stand plötzlich unvermittelt ein Riesenrudel Gämsen mit bis zu 50 Tieren den Wanderern gegenüber, so etwas hatten alle bisher noch nicht gesehen. Von einer Heerschar von Murmeltieren begleitet, wurde dann der Gipfel gestürmt, der sich jedoch leider wieder vollständig in Neben hüllte, so dass das Motto lautete: Wie Sie sehen, sehen sie nichts. Deshalb ging es wieder flugs zur Hanauer Hütte, und sodann gleich hinab ins Tal wo noch das aufregende Wochenende kräftig begossen wurde.


Fazit: Auch wenn das Wetter nicht ganz mitgespielt hat, war die Stimmung prächtig und es hat sich gelohnt.

Drucken E-Mail