SVL-50.png
  • PAN4 LRC18
  • PAN2 LRC18
  • PAN1 LRC18
  • PAN3 LRC18
  • PAN5 LRC18
  • PAN6 LRC18
  • PAN7 LRC18
  • PAN8 LRC18

LEKI-Race Challenge 2018

24. bis 25. Februar 2018, Hochlitten

Helfer: 18 Helfer vom SVL Kirchheim und VfL Kirchheim

Schneelage: Optimale Pistenbedingungen, Sonnenschein und klirrende Kälte

Anzahl: 180 Starter

Bericht: Perfekte Organisation, reibungsloser Rennablauf durch sehr gute Zusammenarbeit der beiden kirchheimer Skivereine SVL und VfL.

Ende Februar startete die Rennserie am Hochlitten in Riefensberg. Die beiden Kirchheimer Vereine SVL und VfL garantierten an beiden Tagen trotz eisiger Kälte einen reibungslosen Ablauf. Streckenchef Björn Stähle schaffte es für Groß und Klein einen anspruchsvollen und trotzdem spaßigen Kurs zu setzen. Die Piste, inklusive der eingebauten Schanzen, war bestens präpariert. Kommentar des Skigebiet-Chef Robert Fink: „Der gute Zustand der Piste liegt uns sehr am Herzen. Die Schanzen bauen wir immer schon Anfang der Woche, dass sie und der nachfolgende Bereich richtig fest durchfrieren können.“ Die Organisatoren lobt der Pistenchef in den höchsten Tönen und nennt die Zusammenarbeit „ideal und hoch professionell“. Darauf lässt sich in Zukunft aufbauen.

Die Tradition der LEKI Race Challenge wurde auch in diesem Jahr beibehalten und es wurde jeder Teilnehmer mit einem Starter Geschenk belohnt. Bereits vor dem Rennen gab es „Seitenbacher-Müsliriegel“ in den Startnummernbeutel und später bei der Siegerehrung erhielt jeder Starter ein LEKI Geschenk und Schwäbische Spätzle von Alb-Gold. Der schwäbische Teigwarenhersteller war auch in diesem Jahr einer der zahlreichen Sponsoren der Rennserie. Wir möchten uns auch auf diesem Wege nochmals ganz herzlich für die Unterstützung aller Sponsoren bedanken.

Die LEKI Race Challenge hat in den letzten Jahren deutlich an Popularität gewonnen, sodass auch immer mehr Starter aus anderen Regionen (z. B. Allgäu) mit von der Partie sind. An dem ersten LEKI Race Challenge Wochenende des Jahres waren rund 150 Kinder und 170 Jugendliche und Erwachsene bereit sich der Herausforderung zu stellen. In zwei Läufen ging es für die Kinder bis Jahrgang 2006 durch eine Vielseitigkeistlauf. Aus zwei Läufen wurde jeweils der Bessere gewertet. Somit hatten die Kinder nach Lauf 1 nochmals die Chance Ihre eigene Zeit zu verbessern. Für alle Älteren ging es in einem Riesentorlauf um die Gesamtbestzeit aus beiden Läufen.

 

 

Drucken E-Mail